Eisschnelllauf in Berlin

DOSB: Lizenzverlängerungen Trainer

DOSB: Lizenzverlängerungen Trainer

Statement des DOSB zu Lizenzverlängerungen, Sonderregelung aufgrund von Corona

Hier der vollständige Wortlaut aus dem Bildungsnetz des DOSB vom 23.03.2020:

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

auf der Grundlage eurer Problemanzeige und der Diskussion im Wissensnetz hat der DOSB-Vorstand beschlossen, die Vorgaben für die DOSB-Lizenzverlängerung und für die maximale Ausbildungsdauer während der Corona-Krise dahingehend zu verändern, dass die Ausbildungsträger bei Bedarf …
 

  1. … DOSB-Lizenzen, die bis 31.12.2020 ungültig werden, auch ohne absolvierte Fortbildung um ein zusätzliches Jahr ab dem Tag des letzten Gültigkeitstages und eben so
  2. … die Ausbildungsdauer von DOSB-Lizenzausbildungen, die aufgrund der Corona-Krise nicht stattfinden können, um ein Jahr und damit auf maximal 3 Jahre

verlängern können.

Die Diskussion im DOSB-Wissensnetz hat gezeigt, dass eine flexible Lösung für die Verbände angebracht ist. Einige Verbände können ihre Fortbildungen auch digital oder zeitlich gestreckt durchführen, sodass sie keinerlei Änderungen benötigen. Viele Verbände haben verdeutlicht, dass durch die derzeitige Corona-Krise massive Probleme entstehen in diesem Jahr ihre Fortbildungen durchführen zu können, da sie beispielsweise saisonal gebunden sind.

Aus diesem Grund hat der DOSB-Vorstand beschlossen, den Verbänden einen Korridor zur Lizenzverlängerung von bis zu einem zusätzlichen Jahr ermöglichen. Wer keinen Handlungsbedarf hat, muss entsprechend auch nichts in seiner Praxis ändern. Wir hoffen, dass wir euch durch diese Änderungen in diesem Thema unterstützen können.

Wir bereiten nun eine E-Mail vor, in der wir alle Verbände über diese Möglichkeit informieren.

Ich möchte euch alle noch einmal ganz herzlich für eure Diskussionsbeiträge danken. Nur durch diese vielen Gedanken, Ideen und Informationen konnten wir schnell zu einer Meinungsbildung gelangen und diesen Beschluss auf den Weg bringen.

Bei weiteren Anmerkungen, meldet euch gerne hier im Wissensnetz.

Viele Grüße von eurem Team Bildung im DOSB – derzeit alle von zu Hause :-),

Wiebke

Änderungen im Rettungsschirm für den Sport

Änderungen im Rettungsschirm für den Sport

Sehr geehrte Damen und Herren,

der gemeinnützige Sport in Berlin mit seinen Vereinen und Verbänden hat schon zu Beginn der Corona-Krise vielfältige Maßnahmen ergriffen, um die Auswirkungen für die Sporttreibenden und ihre Vereine und Verbände zu mildern. Der Landessportbund Berlin e.V. hat sich bereits frühzeitig darum bemüht, in enger Abstimmung mit den politischen Vertretern/-innen des Lands Berlin einen Rettungsschirm für den Sport zu realisieren, um den nicht absehbaren finanziellen Schäden der Sportverbände und Sportvereine entgegen zu wirken.
Der Senator für Inneres und Sport, Andreas Geisel, hat grünes Licht für die Änderungen im „Rettungsschirm für den gemeinnützigen Sport“ gegeben.

Folgende Änderungen treten rückwirkend in Kraft:

  1. Förderung von zusätzlich durch die Corona-Pandemie entstandenen Kosten
    o Zusätzliche Personalkosten für Übungsleiter/-innen werden mit 50%, maximal 6,25 € je Stunde gefördert
    o Zusätzliche Hygienekosten werden mit 100% gefördert. Hierzu gehören:
     Kosten für Desinfektionsmittel
     Kosten für Masken
     Kosten für Beschilderungen
     Kosten für Lüftungsgeräte
     Sonstiges
    o Kosten für Corona-Tests werden mit 100%, maximal 210,- € je Test, gefördert.
  2. Erhöhung des Freibetrags der freien Rücklage
    o Der Freibetrag in der freien Rücklage wurde auf 5,00 € je Mitglied erhöht.
    Folgende Dokumente zur Antragsstellung finden Sie auf unserer Homepage:
    • Formular „Rettungsschirm – zusätzliche Kosten“
    • Formular „Rettungsschirm – Einnahmeverluste“
    • Anleitung Formular „Rettungsschirm – zusätzliche Kosten“
    • Anleitung Formular „Rettungsschirm – Einnahmeverluste“
    Für Fragen oder Unterstützung wenden Sie sich unter Beachtung der unten genannten Kriterien per E-Mail an das Rettungsschirm-Team des LSB Berlin:
    Rettungsschirm@lsb-berlin.de
    Bitte hinterlassen Sie:
    • Verbandsname und LSB-Verbandsnummer
    • Name eines/-r Ansprechpartners/-in
    • Telefon- oder Handynummer
    • ggf. Ihre Fragen/Problemstellungen
    Wir möchten uns bei den Abgeordneten und der Senatsverwaltung für Inneres und Sport bedanken, dass mit dem Rettungsschirm Sport die schwerwiegendsten finanziellen Probleme der Vereine und Verbände abgemildert werden. Wir möchten uns aber auch besonders bei Ihnen bedanken, dass Sie in dieser schwierigen Zeit weiterhin solidarisch und mit hohem Engagement den Sport in Berlin am Laufen halten.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Härtel Friedhard Teuffel
Präsident Direktor